Punktspielergebnisse des letzten Spieltages

 

TTC 1963 Günthers e.V.

 

 

 

Aus für unsere 2. Herrenmannschaft im Halbfinale des Kreis Fulda Pokals, aber sehr erfolgreicher Spieltag für die Nachwuchsmannschaften.

 

 

 

Donnerstag 22.10.2020 Halbfinale Kreis Fulda Pokal Herren 1. Kreisklasse

 

SG Hettenhausen III – TTC Günthers II 5:1

 

 

 

Mit Hettenhausen zog unsere 2. Herrenmannschaft ein schweres Los um den Einzug ins Finale des Pokalwettbewerbs. Denn die SG steht in der Südstaffel der 1. Kreisklasse unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Adrian Röder, Stefan Gensler und Andreas Friedrich hieß die Aufstellung der Gäste aus Günthers, die zunächst für einen ausgeglichenen Auftakt sorgten. Nach 2:0 Satzführung musste Gensler in seinem ersten Einzel seinem Gegner nach 5 Durchgängen doch noch zum Sieg gratulieren. Am Nebentisch sorgte Röder mit einem 3:1 Erfolg für den ersten Punkt auf Seiten des TTC. Friedrich unterlag in seinem Auftakteinzel mit 1:3 und für Gensler blieb es ein Abend zum Vergessen, denn auch sein 2. Einzel ging nach 5 sehr knappen Sätzen an seinen Gegner. Für Röder und Friedrich erwiesen sich in ihren zweiten Einzeln die Gegner ebenfalls als zu stark – beide mussten nach 4 Sätzen ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren.

 

Wie schon im Vorjahr scheitert unsere 2. Herrenmannschaft im Halbfinale des Pokalwettbewerbs und konzentriert sich nun auf die anstehenden Aufgaben in der Liga.

 

 

 

Punkte für den TTC: Röder (1)

 

 

 

Samstag, 24.10.2020 2. Kreisklasse Jugend bis 15 Jahre

 

TTC Günthers II – DJk-SSV Großenlüder II 8:0

 

 

 

Greta Cayenne Orf, Claudius Link, Emma Kirchner und Marius Lehmann hieß das Quartett, dass den 2. Tabellenplatz in der Liga gegen die Gäste aus Großenlüder verteidigen und den Abstand zum Drittplatzierten ausbauen sollte. Der DJK von Personalsorgen geplagt, konnte zur Begegnung nur mit 3 Spielern anreisen. Schon in den ersten Einzeln zeigte der Favorit aus Günthers, dass an diesem Nachmittag die Punkte in der Rhön bleiben würden. Denn alle drei Auftakteinzel gingen ohne Satzverlust an den TTC, während das vierte kampflos entschieden wurde.

 

Im zweiten Durchgang – ein ähnliches Bild. Konzentriert aufspielende Güntherser gaben auch hier zunächst keinen Satz ab. Spannend wurde es im letzten Einzel des Tages, im Duell der an Position 3 gesetzten Spieler. Kirchner geriet nach anfänglichem Satzgewinn mit 1:2 in Rückstand und entschied sich nach einer Unterredung mit dem Trainer in der Satzpause für eine Umstellung ihres Angriffspieles im Rückschlagbereich, denn ihr Gegner setzte ihr mit starken Aufschlägen immer wieder zu. Sie setzte diesen Plan auf hervorragende Weise um und sorgte mit 11:4 und 11:3 in den weiteren Sätzen für klare Verhältnisse.

 

 

 

Punkte für den TTC: Orf (2), Link (2), Kirchner (2), Lehmann (2)

 

 

 

 

Sind mit 4 Siegen aus 5 Spielen weiterhin ein erstzunehmender Gegner im Rennen um die Tabellenspitze und ließen gegen Großenlüder keinen Punkteverlust zu:

 

Claudius Link, Marius Lehmann, Emma Kirchner und Greta Cayenne Orf.

 

 

 

Dienstag, 20.10.2020 Kreisliga Jugend bis 15 Jahre

 

TTG Margretenhaun-Künzell – TTC Günthers 0:8

 

 

 

Bereits unter der Woche fand für unsere erste Jugenmannschaft in der Altersklasse bis 15 Jahre ein Auswärtsspiel gegen Margretenhaun-Künzell statt. Friedrich Krausgrill, Arne Limpert, Mara Schmidt und Antonia Zentgraf sorgten hier mit einseitigem Spielverlauf für einen ungefährdeten Auswärtssieg. Nach einer guten Stunde Spielzeit und einem erdrückendem Satzübergewicht von 2:24 Sätzen gelang der vierte Punktegewinn im fünften Spiel gegen weitestgehend überforderte Hausherren.

 

 

 

Punkte für den TTC: Krausgrill (2), Limpert (2), Schmidt (2), Zentgraf (2)

 

 

 

Samstag, 24.10.2020 Halbfinale Kreis Fulda Pokal Jugend bis 15 Jahre

 

FV Horas Fulda II – TTC Günthers 3:3

 

 

 

Ein ganz anderes Kaliber, nämlich der bisher ungeschlagene Tabellenführer der Kreisliga, wartete im Halbfinale des Pokalwettbewerbs auf die Mannschaft. Das Trio Krausgrill, Schmidt und Zentgraf sollten es richten und Spielern wie Trainern beim TTC war bewusst, dass man hier eine sehr gute und Horas eben eine nicht so gute Tagesform für den Einzug in das Finale brauchen würde. Die Hausherren legten zunächst auch vor. Schmidt fand gegen den sehr starken Spitzenspieler der Horaser kein Mittel und unterlag nach 3 Sätzen. Am Tisch daneben gab es derweil schon einen Vorgeschmack auf das was da noch kommen sollte. Krausgrill führte schon mit 2:0 in Sätzen, seinem Gegner gelang jedoch der Ausgleich. Unbeeindruckt von der Aufholjagd seines Gegenübers, setzte sich die Nummer 1 des TTC aber im Entscheidungssatz mit 11:6 durch.

 

Zentgraf, in der Liga auf ihrer Position momentan das Maß aller Dinge, sorgte für einen 3:0 Satz Sieg für die 2:1 Führung des TTC. Das mit Spannung erwartete Spitzenduell der an Position 1 gesetzten Spieler war sehr ausgeglichen. Satz um Satz wogte die Partie hin und her. Letztlich unterlag hier Krausgrill nach großartiger Leistung etwas unglücklich im 5. Satz.

 

Nichts für schwache Nerven war das Anschlusseinzel von Schmidt gegen die Nummer 3 der Fuldaer. Mit Satzergebnissen weit über den elften Punkt hinaus, trafen sich auch hier 2 Kontrahenten auf Augenhöhe. Doch diesmal mit dem besseren Ende für die Spielerin des TTC, die die immer weiter steigende Nevosität und Unsicherheit ihres Gegners letztlich für sich zu nutzen wusste und mit 11:7 nach dem 5. Satz als Siegerin vom Tisch ging.

 

Der dritte Zähler war also erreicht und es war an Zentgraf nun eine Entscheidung herbei zu führen.

 

Ihr Gegner schien dem auf ihm lastenden Druck zunächst nicht gewachsen, denn recht früh ging die Akteurin des TTC mit 2:0 in Führung. Doch ihr Kontrahent wurde stärker und immer sicherer und nach 5 gespielten Sätzen musste Zentgraf zum ersten Mal in dieser Saison einem Gegner zum Sieg gratulieren. Nach für ein Pokalspiel rekordverdächtigen 90 Minuten Spielzeit standen nun 2 Mannschaften, die sich nichts geschenkt hatten und jedes Team den Finaleinzug verdient hätte mit bangen Blicken auf die Anzeigetafel in der Halle. Jedem war klar wie knapp diese Begegnung war, denn 4 von 6 Spielen gingen über die volle Satzdistanz. Nun war das Ergebnis da. 3 zu 3 nach Spielen und 13:13 nach Sätzen. Es mussten also die Bälle ausgezählt werden. Wieder quälendes Warten für die Spielerinnen und Spieler. Mit 244 zu 241 Bällen siegte letztlich unsere Mannschaft an diesem Mittag und zieht so auf spektakuläre Weise in das Finale des Kreis Fulda Pokals ein.

 

 

 

Punkte für den TTC: Krausgrill (1), Schmidt (1), Zentgraf (1)

 

 

 

 

Finaaaaale Ooohooooo.

 

Unsere erste Jugendmannschaft in der Altersklasse bis 15 Jahre, hier in voller Aufstellung: Arne Limpert, Friedrich Krausgrill, Mara Schmidt und Antonia Zentgraf.

 

 

 

Samstag, 24.10.2020 1. Kreisklasse Jugend bis 18 Jahre

 

TV Petersberg – TTC Günthers 1:7

 

 

 

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Günthers, zu Gast in Petersberg. Auch für unsere Jugend 18 Mannschaft läuft die Saison bisher sehr gut und im Auswärtsspiel gegen den TV sollte die Führung ausgebaut werden. Im vorderen Paarkreuz ging es zunächst spannend zur Sache. Spitzenspieler Anton Ziegler setzte sich hier in knappen Sätzen, aber letztlich mit 3:1 durch. Glenn Limpert musste sich am Tisch daneben aber knapp nach 5 Sätzen geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz sorgten Kristi Susaj und Johannes Orf mit 2 ungefährdeten Siegen für den 3:1 Vorsprung zu Beginn des 2. Durchganges. Hier entschied Ziegler das Duell der „Einser“ für sich, während Limpert wieder über die volle Satzdistanz gehen musste. Dieses Mal allerdings ging er als Sieger vom Tisch. Im hinteren Paarkreuz machten Susaj und Orf dort weiter, wo sie in den ersten Einzeln aufgehört hatten und sorgten mit 2 deutlichen Einzelsiegen für einen 7:1 Auswärtserfolg ihrer Mannschaft. Durch einen Patzer der Konkurrenz unter der Woche, hat unsere Mannschaft nun einen knappen Vorsprung von 2 Punkten auf den Tabellenzweiten.

 

 

 

Punkte für den TTC: Ziegler (2), Limpert (1), Susaj (2), Orf (2)

 

 

 

Samstag, 24.10.2020 Bezirksklasse Herren

 

TTC Günthers – KSG Haunedorf abgesagt

 

 

 

Durch die derzeit wieder steigenden Infektionszahlen der Covid 19 Pandemie, hat das Präsidium des HTTV am 20.10.2020 beschlossen, einen neuen Abschnitt der Wettspielordnung anzuwenden. Hier heißt es:

 

Vereine, die in der jetzigen Situation nicht spielen wollen, können kurzfristig, kostenfrei und unkompliziert (ohne Zustimmung des Gegners) eine Spielabsetzung beantragen.

 

Dieser Beschluss gilt vorerst bis zum 8. November. Die KSG Haunedorf, hat von dieser Regelung Gebrauch gemacht und das Spiel gegen unsere erste Herrenmannschaft auf einen unbestimmten Zeitpunkt verlegt.

 

 

TTC 1963 Günthers e.V.

 

 

 

Während der Spielbetrieb für die anderen Mannschaften des TTC Günthers noch ruhte, ging es für unsere zweite Herrenmannschaft nach sehr kurzer Herbstpause bereits am letzten Freitag zum Auswärtsspiel nach Kirchhasel. Für diese Begegnung standen alle Stammspieler zur Verfügung, so dass Mannschaftsführer Stefan Gensler eine Partie auf Augenhöhe erwartete.

 

Das er Recht behalten sollte, zeigte er auch gleich in seinem ersten Einzel des Abends, in dem er sich mit der Nummer eins der Gastgeber einen offenen Schlagabtausch lieferte. In einer sehr sehenswerten Partie unterlag er letztlich etwas unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Die Nummer eins der Gäste, Adrian Röder, erwischte nicht seinen besten Tag und unterlag ebenfalls in seinem ersten Einzel des Abends.

 

Im mittleren Paarkreuz spielten Andreas Friedrich und Siegmar Rommel. Während Rommel nach sehr knappen Spielverlauf seinem Kontrahenten zum Sieg gratulieren musste, sorgte Friedrich mit einem 5 Satz Arbeitssieg für den ersten Zähler auf Seiten der Güntherser.

 

Auch im hinteren Paarkreuz blieben es Einzelbegegnungen auf Augenhöhe, Tim Glotzbach und Sebastian Vay mussten ebenfalls über die volle Satzdistanz gehen. Glotzbach führte schon mit 2:0 Sätzen als sein Gegner mit 16:14 und 12:10 in den folgenden Sätzen den 5 Satz erzwang, in dem Glotzbach knapp mit 9:11 unterlag. Genau umgekehrt verlief das Einzel von Vay, der zunächst einem 0:2 Satzrückstand hinterher lief, aber die Wende noch schaffte und letztlich als Sieger vom Tisch ging. So stand es zur „Halbzeit“ 4 zu 2 und die Gastgeber konnten sogar noch auf ein 5:2 ausbauen, als Röder im Duell der Spitzenspieler das Nachsehen hatte. Am Nebentisch belohnte sich indes Gensler für eine tolle Leistung und verkürzte mit einem 3:0 Satz Sieg auf einen Gesamtpunktestand von 5:3.

 

Der lang erhoffte Ausgleich fiel im mittleren Paarkreuz, als Rommel und Friedrich jeweils nach 4 Sätzen ihre Einzel für sich entschieden hatten. Das Duell der an Position 5 gesetzten Spieler entschied Vay ohne Satzverlust für sich und brachte so den TTC sogar mit 5:6 in Führung. Doch für Glotzbach blieb es ein gebrauchter Abend als er auch sein 2. Einzel nicht gewinnen und den Ausgleich zum 6 zu 6 nicht verhindern konnte.

 

Für unsere 2. Herrenmannschaft war es das nunmehr dritte Remis in Folge.

 

 

 

Punkte für den TTC: Gensler (1), Friedrich (2), Rommel (1), Vay (2)

 

 

 

 

Mit 2 Einzelsiegen im mittleren Paarkreuz maßgeblich am Punktgewinn in Kirchhasel beteiligt: Andreas Friedrich.

 

 

 

 

TTC 1963 Günthers e.V.

 

 

 

Samstag, 26.09.2020 Kreisliga Jugend bis 15 Jahre

 

TTC Günthers – TTF Niederbieber 5:3

 

 

 

Beim Heimspiel unserer ersten Jugend 15 Mannschaft, musste Mara Schmidt aus dem Stammquartett ersetzt werden. Für sie rückte Greta Cayenne Orf aus der zweiten Mannschaft in das Team. In den Auftakteinzeln im vorderen Paarkreuz gab es zunächst sehr deutliche Spiele. Während Friedrich Krausgrill ohne Satzgewinn dem Gegner zum Sieg gratulieren musste, gelang Arne Limpert ein 3:0 Sieg gegen den Spitzenspieler der Gäste. Im hinteren Paarkreuz konnte neben Orf, die ihr erstes Einzel an diesem Nachmittag gewann, auch Antonia Zentgraf für den TTC punkten. Zur Halbzeit brachten die beiden ihre Mannschaft so mit 3:1 in Front.

 

Aber die Gäste holten auf. Die direkten Aufeinandertreffen der an Position eins und zwei gesetzten Spieler entschieden nämlich die TTF für sich und glichen zum 3:3 aus.

 

Die Entscheidung fiel also im hinteren Paarkreuz und hier waren unsere Mädchen an diesem Tag für Niederbieber nicht zu schlagen. Während Zentgraf mit ihrem 4 Satz Sieg schon den vierten Punkt und somit das Unentschieden gesichert hatte, legte Orf am Tisch daneben mit einem 3:0 gegen die Nummer vier der Gäste nach und besorgte so den 5:3 Endstand.

 

Nach 4 Spielen und der nun bevorstehenden kurzen Herbstpause, steht der Aufsteiger aus Günthers auf einem starken 4. Platz in der Tabelle, punktgleich mit dem Drittplatzierten.

 

Punkte für den TTC: Limpert (1), Zentgraf (2), Orf (2)

 

 

Mit 4 von 5 erspielten Punkten die Erfolgsgaranten gegen Niederbieber.

 

Antonia Zentgraf und Greta Cayenne Orf.

 



 

Donnerstag 01.10.2020 Kreis Fulda Pokal Jugend 15

 

Viertelfinale

 

TTC Günthers – FV Horas Fulda III 5:1

 



 

Wenige Tage später ging es für die Mannschaft gegen Ligakonkurrent Horas um den Einzug in das Halbfinale des Kreis Fulda Pokals der Jugend bis 15 Jahre.

 

Im Pokalmodus, der in Dreiermannschaften ausgetragen wird, wollte das Trio Friedrich Krausgrill, Arne Limpert und Antonia Zentgraf den Schwung aus dem letzten Ligaspiel mitnehmen. Das gelang auf beeindruckende Weise, denn in den ersten 3 Einzeln ließen die Güntherser gerade einmal einen einzigen Satzgewinn der Gäste zu und somit waren nach den ersten 3 Einzeln mit einem 3:0 Vorsprung bereits die Weichen für einen guten Ausgang dieses Aufeinandertreffens gestellt.

 

Im zweiten Durchgang musste Krausgrill mit 8:11, 9:11 und 10:12 eine sehr knappe, sowie unglückliche Niederlage hinnehmen. Bei diesem Punktegewinn der Horaser blieb es dann auch, denn Limpert und Zentgraf legten mit zwei Dreisatz Siegen nach und so stand es nach gerade einmal 50 Minuten Spielzeit 5:1 für die erste Jugend 15 Mannschaft des TTC, die nun wie ihre Vereinskameraden in der Altersklasse bis 18 Jahre, im Halbfinale des Kreis Fulda Pokals steht.

 

Als Randnotiz lohnt sich ein Blick auf die Einzelbilanz von Antonia Zentgraf, die als Aufsteiger in der Liga und im Pokalwettbewerb in dieser Spielzeit noch ungeschlagen ist und ein unglaubliches 10 zu 0 Spiele(!) Verhältnis vorweisen kann.

 



 

Punkte für den TTC: Krausgrill (1), Limpert (2), Zentgraf (2)

 



 

Freitag, 02.10.2020 1.Kreisklasse Herren

 

FT Fulda IV – TTC Günthers II 6:6

 

Am letzten Freitag konnte die zweite Mannschaft des TTC mit voller Besetzung gegen FT Fulda antreten. Das vordere Paarkreuz eröffnete die Begegnung. Adrian Röder und Stefan Gensler mußten beide ihre Anfangssätze abgeben, wobei Gensler einen 10:2 Rückstand noch zum 10:10 ausgleichen konnte. In der Satzverlängerung hatte dann der Spieler von FT das glücklichere Ende für sich. In ihrem ersten Spiel reichte es für beide nur zu einem Satzgewinn, so das nach vier Sätzen die Spiele verloren waren. Im mittleren Paarkreuz fand Siegmar Rommel kein Mittel gegen das Material seines Gegenspielers und verlor glatt in drei Sätzen. Andreas Friedrich hingegen startete gut in sein Match und gewann den ersten Satz mit 11:8. In den folgenden Sätzen hatte sein Gegenspieler aber immer knapp mit 2 Punkten die Nase vorne. Nach den ersten 4 Spielen stand es 0:4 und das hintere Paarkreuz war nun an der Reihe. Tim Glotzbach und Sebastian Vay waren ihren Gegnern technisch überlegen und gewannen. Vay konnte den klareren Sieg einfahren. Glotzbach lag schon mit 1:2 nach Sätzen im Rückstand. Den vierten und fünften Satz gewann er dann jeweils knapp mit 11:9. Nun folgten die Begegnungen im direkten Positionsvergleich. Im Aufeinandertreffen der zwei Spitzenspieler hatte Röder schon nach drei Sätzen das Nachsehen. Gensler hingegen kam nach dem verlorenen ersten Satz immer besser ins Spiel. Die drei folgenden Sätze gewann er deutlich und verkürzte so im Gesamtresultat auf 3:5. Im mittleren Paarkreuz konnte Friedrich auch sein zweites Match nicht gewinnen. Im folgenden Spiel verlor Rommel den ersten Satz mit 11:6. In der Satzpause konnten Gensler und Röder ihm wertvolle Tipps vermitteln. Rommel setzte diese gleich in die Tat um und gewann das spannende Match im fünften Satz. Nun kam es auf das hintere Paarkreuz an, um vielleicht doch noch ein Unentschieden gegen den Tabellenführer zu erreichen. Vay und Glotzbach zeigten beide tolle Spiele. Besonders Glotzbach hatte seinen Gegner zu jeder Zeit fest im Griff und gewann deutlich. Vay hingegen machte es nach einer 2:0 Satzführung nochmal spannend. Sein Gegenspieler schaffte den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz konnte Vay sich aber dann entscheidend durchsetzen und siegte. Somit konnte nach einem 2:5 Rückstand noch ein 6:6 Unentschieden beim Tabellenführer erspielt werden.

 



 

Punkte für den TTC: Gensler (1), Rommel (1), Vay (2), Glotzbach (2)

 

 

Leistungsträger in der dritten und zweiten Herrenmannschaft des TTC Günthers. Tim Glotzbach und Sebastian Vay, die mit 4 Einzelsiegen gegen den Tabellenführer aus Fulda glänzten.

 



 

Samstag,26.09.2020 Bezirksklasse Herren

 

TTG Margretenhaun-Künzell II – TTC Günthers 10:2

 



 

Mit der TTG aus Margretenhaun und Künzell wartete ein weiteres Top Team der Bezirksklasse auf unsere erste Herrenmannschaft, deren Spielplan nach ihrem Aufstieg bisher ausschließlich mit Großkalibern der Liga gespickt war. Immerhin konnte Mannschaftsführer Markus Dittmar zum ersten Mal in dieser Spielzeit mit seiner Stammbesetzung aufwarten. In den ersten Partien des Abends gab es klare Spielergebnisse. Peter Bräuning musste nach seinem Auftakteinzel der Nummer eins der Hausherren zum Sieg gratulieren, während sich Dittmar ohne Satzverlust gegen seinen Kontrahenten durchsetzte. Im mittleren Paarkreuz erwiesen sich die Gegenspieler von Jonas Kümpel und Andre Schmidt als zu stark, beide Partien gingen deutlich verloren. Sehr spannend wurde es im hinteren Paarkreuz. In einem Spiel auf Augenhöhe erspielte sich Kurt Röll einen knappen 2:1 Satz Vorsprung. Im vierten Satz unterlag er denkbar knapp wie unglücklich mit 11:13, und hatte auch im Entscheidungssatz mit 8:11 das Nachsehen.

 

Nicht weniger spannend aber etwas mit umgekehrten Vorzeichen verlief das Auftakteinzel von Andreas Fischer. Der musste zunächst einen 1:2 Rückstand aufholen, was ihm mit einem klaren 11:5 im vierten Satz auch gelang. Im Entscheidungssatz wogte das Spiel hin und her, kein Spieler vermochte es sich auf 2 Punkte abzusetzten. Wieder war es letztlich die TTG, die das glücklichere Ende mit 11:9 für sich hatte. Zur Halbzeit stand es nun 5 zu 1, was dem Verlauf nach aber ebenso ein 3 zu 3 hätte sein können.

 

In seinem 2. Einzel zeigte Dittmar wie schon zuvor seine starke Tagesform und entschied auch dieses Spiel, hier nach 4 Sätzen für sich. Spannung bot das Duell der „Zweier“. Bräuning erspielte sich hier einen 2:1 Satzvorsprung, ehe er seinen Gegner mit 9:11 im vierten und 8:11 im fünften Satz ziehen lassen musste. In den letzten 4 verbleibenden Spielen setzten sich die Hausherren mehrheitlich klar gegen den Aufsteiger aus Günthers durch und nach 2 Stunden und 15 Minuten zeigte die Anzeigetafel ein 10:2 für die Heimmannschaft.

 

Eine im Ergebnis etwas zu hohe Niederlage für unsere erste Herrenmannschaft, die sich aber bisher bisher mit ihren Leistungen keineswegs zu verstecken braucht.

 



 

Punkte für den TTC : Dittmar (2)

 

 

TTC 1963 Günthers e.V.

 

 

 

Eine knappe Niederlage im Spitzenspiel der Jugend 15 in der 2. Kreisklasse, spannende Partien in den Viertelfinalbegegnungen des Kreispokals sowie ein weiterer Punktegewinn unserer Jugend 18 Mannschaft in der Liga.

 

 

 

Montag,21.09.2020 2. Kreisklasse Jugend 15

 

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – TTC Günthers II 5:3

 

 

 

Unsere zweite Jugend 15 Mannschaft eröffnete den vergangegen Spieltag mit dem Spitzenspiel der Liga. Der Tabellenzweite aus Günthers war zu Gast beim Tabellenführer in Fulda.

 

Die Partie hielt auch von Beginn an was sie auf dem Papier versprach. Während sich die Spitzenspielerin der Gäste, Greta Cayenne Orf, in ihrem ersten Einzel des Abends glatt in 3 Sätzen durchsetzte, unterlag der an Position 2 gesetzte Claudius Link denkbar knapp nach 5 gespielten Sätzen der Nummer eins der Hausherren. Auch im hinteren Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Luis Grob setzte sich in seinem ersten Einzel mit 3:0 Sätzen durch, während am Tisch daneben Emma Kirchner nach einer sehenswerten Partie ihrem Kontrahenten zum Sieg gratulieren musste. So stand es zur „Halbzeit“ 2:2.

 

Im direkten Positionsvergleich musste auch Orf sich der Nummer 1 der Fuldaer geschlagen geben, während Link das Duell der „Zweier“ für sich entschied. Es blieb also weiter spannend, doch die Vorentscheidung fiel beim Aufeinandertreffen der an Position 3 gesetzen Spieler. Grob konnte sich hier zunächst einen 2:1 Satzvorsprung erspielen, die folgenden Durchgänge sicherte sich aber sein Gegner. Für Kirchner erwies sich auch der zweite Gegner als zu stark und so stand nach 70 Minuten Spielzeit eine knappe 3:5 Niederlage auf der Anzeigetafel.

 

 

 

Punkte für den TTC: Orf (1), Link (1), Grob (1)

 

 

 

 

 

Dienstag, 22.09.2020 Kreis Fulda Pokal der Jugend 18

 

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – TTC Günthers 3:3

 

 

 

Bereits am nächsten Abend standen sich beide Vereine erneut gegenüber. Diesmal jedoch in der Altersklasse bis 18 Jahre und der Sieger dieses Spiels würde in das Halbfinale des Kreispokals einziehen. Im Pokalmodus, der nur mit 3 Spielern gespielt wird, gab es zunächst eine Überraschung in der Aufstellung der Hausherren. Diese boten nämlich nur 2 Spieler für diesen Abend auf.

 

Für das Güntherser Trio gab es dennoch einen durchwachsenen Beginn, denn sowohl Glenn Limpert als auch Anton Ziegler unterlagen in den Auftaktpartien ihren Gegnern nach 4 Sätzen. Kristi Susaj, der sein erstes Einzel mangels Gegner kanpflos zugeschrieben bekam, stellte so den 1:2 Anschlusspunkt her. Im zweiten Durchgang sorgte Ziegler in einem Spiel auf hohem technischen Niveau für den 2:2 Ausgleich, als er sich hauchdünn mit 11:13 im Enscheidungssatz gegen die Nummer 1 der Hausherren durchsetzte. Durch den Punktegewinn von Limpert, der durch die nichtangetretene Nummer 3 der Gäste ebenfalls einen 3:0 Sieg zugesprochen bekam, führte der TTC nun knapp mit 3 zu 2. Doch die Barockstädter glichen im letzten Einzel des Abends aus und so stand es nach ca einer Stunde Spielzeit 3 zu 3 Unentschieden. Das Satzverhältnis musste also die Entscheidung über Ausscheiden, oder Weiterkommen im Wettbewerb bringen. Doch die Anzeigetafel zeigte auch hier mit 11 zu 11 gespielten Sätzen ein Unentschieden, wodurch nun die gspielten bzw gewonnenen Bälle ausgerechnet werden mussten. Mit 162 zu 179 hatte hier das Güntherser Trio knapp die Nase vorn und zieht so auf etwas kuriose Weise in das Halbfinale des Kreispokals ein.

 

 

 

Punkte für den TTC: Ziegler (1), Limpert (1 kampflos), Susaj (1 kampflos)

 

 

 

Samstag,26.09.2020 1. Kreisklasse Jugend 18

 

TTC Günthers – TLV Eichenzell 7:1

 

 

 

Bereits am darauffolgenden Wochenende war die Mannschaft erneut gefordert. Diesmal stand ein Heimspiel gegen den TLV aus Eichenzell auf dem Spielplan. In der gleichen Aufstellung wie beim Pokalspiel sollte die Tabellenführung verteidigt werden. Komplettiert wurde das Team von Emilius Büttner an Position 4. Der TTC wurde an diesem Vormittag auch gleich in den ersten Spielen seiner Favoritenrolle gerecht. Alle Spiele des ersten Durchganges gingen an die Hausherren. Auch im zweiten Durchgang ging es zunächst so weiter und die Partien wurden nun sogar noch deutlicher. Ziegler, Limpert und Susaj glänzten auch in ihren zweiten Einzeln, hier sogar ohne einen Satz zu verlieren. Knapp wurde es im letzten Einzel der Partie, in dem Büttner schon mit 2:0 Sätzen führte, in den folgenden Durchgängen aber dann knapp das Nachsehen hatte. Nach einer tollen Mannschaftsleistung setzte sich der Tabellenführer aus Günthers somit deutlich 7:1 gegen den TLV durch.

 

 

 

Punkte für den TTC: Ziegler (2), Limpert (2), Susaj (2), Büttner (1)

 

 

Noch ungeschlagen in der laufenden Spielzeit:

 

Anton Ziegler, Emilius Büttner, Glenn Limpert und Kristi Susaj.

 

 

 

Freitag,25.09.2020 Kreis Fulda Pokal der 3. Kreisklasse Herren

 

TV Dipperz III – TTC Günthers III 4:2

 

 

 

Auch bei den Herren ging es um den Einzug in das Halbfinale der Pokalendrunde. In der 3. Kreisklasse war unsere dritte Herrenmannschaft beim TV in Dipperz zu Gast. In der Aufstellung Sebastian Vay, Timm Arbter und Leon Wolf ging es in die Partie, die sich trotz holprigem Beginn dann besser für den TTC entwickelte. Denn während Arbter im Auftakteinzel noch knapp unterlag, sicherten sich Vay und Wolf jeweils mit 3:0 Sätzen ihre Spiele und somit die Zähler für ihre Mannschaft. Das Duell der Spitzenspieler gewannen wieder die Hausherren und glichen somit zum 2:2 aus. Der weitere Spielverlauf war nichts für schwache Nerven, denn die beiden letzten Spiele fanden erst nach umkäpften und zum Teil sehr knappen 5 Sätzen ihren Sieger. In beiden Fällen setzte sich hier der TV Dipperz durch und zieht mit einem knappen 4 zu 2 und 12:11 gespielten Sätzen in das Halbfinale des Kreis Fulda Pokals ein.

 

 

 

Punkte für den TTC: Vay (1), Wolf (1)

 

 

TTC 1963 Günthers e.V.

 

 

 

Sieg im Nachholspiel unserer Jugend 18 Mannschaft und Punktegewinn sowie den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals für unsere zweite Herrenmannschaft.

 

 

 

Donnerstag, 17.09.2020 1. Kreisklasse Jugend bis 18 Jahre

 

TTC Günthers – TTG Margretenhaun Künzell 6:2

 

 

 

Unter der Woche kam es zum Nachholspiel in der 1. Kreisklasse der Jugend 18. Für die Begegnung gegen die TTG musste die Nummer 2 der Stammmannschaft, Glenn Limpert krankheitsbedingt ersetzt werden.

 

Für ihn wurde Friedrich Krausgrill in das Team beordert, der so mit gerade einmal 12 (!) Jahren, zu seinem ersten Einsatz in dieser Altersklasse kam.

 

Angeführt wurde die Mannschaft von Anton Ziegler, der in seinem ersten Einzel ein Auf und Ab durchlebte, sich aber letztlich im Entscheidungssatz gegen seinen Gegner durchsetzte. An Position 2 spielte Kristi Susaj, sonst die nominelle Nummer 3 der Mannschaft, diesmal also im vorderen Paarkreuz. Er siegte nach 4 Sätzen gegen die Nummer eins der Gäste. Im hinteren Paarkreuz erhöhte Krausgrill fulminant ohne Satzverlust. Am Nebentisch spielte an Position 4 Johannes Orf, dessen Gegner an diesem Tag zu stark für ihn war.

 

Zu Beginn des 2. Durchganges stand es folglich 3:1. Und der TTC machte da weiter, wo er aufgehört hatte. Zunächst wieder über das an diesem Abend starke vordere Paarkreuz, denn auch ihre zweiten Einzel gewannen Ziegler und Susaj. Im hinteren Paarkreuz unterlag Orf auch in seinem 2. Einzel knapp, während am Tisch danebem Krausgrill auch in seinem 2. Einzel keinen Satz verlor und so einen Einstand nach Maß feierte.

 

 

 

Punkte für den TTC: Ziegler (2), Susaj (2), Krausgrill (2)

 

 

Ließen gegen den Tabellennachbarn aus Margretenhaun-Künzell nichts anbrennen und setzten sich an die Spitze der Liga:

 

Johannes Orf, Friedrich Krausgrill, Kristi Susaj und Anton Ziegler

 

 

 

Samstag 19.09.2020 3. Kreisklasse Herren

 

Hünfelder SV IV – TTC Günthers III 7:5

 

 

 

Das Auswärtsspiel in Hünfeld bestritt unsere dritte Herrenmannschaft in der Aufstellung: Tim Glotzbach, Sebastian Vay, Peter Ditzel und Leon Wolf. Das Quartett startete gut in das erste Drittel der Begegnung, denn Glotzbach und Vay gingen in ihren ersten Partien als Sieger von den Tischen. Im hinteren Paarkreuz glichen die Hausherren aber ihrerseits wieder aus.

 

Im zweiten Drittel teilten sich beide Mannschaften wieder die Zähler. Glotzbach siegte auch in seinem 2. Einzel und im Duell der Dreier holte Wolf einen weiteren Punkt für den